CYCLO-CROSS WELTCUP | Zeven

Diese Woche wurde es International. Ich war, neben nur 4 weiteren deutschen Starterinnen, zum Telenet UCI Cyclo-cross Weltcup in Zeven (zw. Hamburg und Bremen) vom BDR nominiert. Wenn das nicht schon Ehre genug war, ist dieser Weltcup der einzige, welcher in Deutschland stattfindet und ist daher für mich etwas ganz besonderes. Gestartet bin ich im Rennen Frauen Elite mit 54 weiteren Starterinnen, alle zum größten Teil gestandene Fahrerinnen und Teil der Weltelite.

Es sollte keine leichte Aufgabe werden, aber eine Herausforderung, der ich mich gerne stellen möchte. Das Rennen ging über 40 Minuten und der 2,6 km lange Rundkurs war äußerst anspruchsvoll, nicht nur durch den Regen der letzten Tage.

Am Ende stand fest, dass hier auch das beste Rad nichts hilft. Das Feld war stark und erfahren und daher konnte ich meinen persönlichen Ansprüchen diesmal nicht gerecht werden. Trotzdem waren die Nominierung, die Teilnahme und das Durchfahren bis zum Ende wieder eine wichtige Erfahrung, welche mir helfen wird bei den nächsten Weltcuprennen stärker in Erscheinung zu treten.